Lotto Gewinner

Zwei sehr unterschiedliche Gewinner

1,9 Millionen sind "jedenfalls mehr als 1.000,- Euro“

Wie unterschiedlich Reaktionen auf einen Millionengewinn ausfallen können, haben zwei Neo-Millionäre bewiesen. Sie teilen sich den Lotto Dreifach Jackpot vom 3. Oktober 2018 mit jeweils 1,94 Mio. Euro. Wenige Tage nach der Ziehung haben beide Gewinner das Lotterien Servicecenter besucht – und sich dabei völlig unterschiedlich präsentiert.
 
Während der Neo-Millionär aus dem Burgenland nichts über sich und seine neuen Zukunftspläne preisgeben wollte, breitete der Wiener Gewinner – überspitzt gesagt – sein Leben aus. Dabei wirkte er wie die Ruhe in Person, nur ein Funkeln in den Augen wies auf das besondere Ereignis hin. Ein einziger Quicktipp führte den Angestellten ins millionenschwere Glück. "Seit drei Jahren spiele ich immer genau diesen Quicktipp", erzählt der zweifache Vater. Seine Lieblingszahlen hingegen spiele er immer bei EuroMillionen.
 
Die Ziehung selbst habe er nicht mitverfolgt. Als er am Tag darauf seine Quittung in der Trafik auf einen Gewinn überprüfen ließ, staunte er nicht schlecht: Die Annahmestelle konnte den Gewinn nicht auszahlen. "Das sind jedenfalls mehr als 1.000,- Euro!" Wie viel genau, konnte man ihm nicht mitteilen. Das erfuhr er erst durch einen Anruf bei den Österreichischen Lotterien. Die Restzweifel blieben trotzdem bestehen. Gemeinsam mit seiner Ehefrau wurden die Gewinnzahlen immer und immer wieder im Internet überprüft. Doch der Traum vom Lotto Sechser sollte wirklich in Erfüllung gehen.
 
Erste Pläne mit dem Millionengewinn hat der Wiener bereits: „Dem älteren Kind den Führerschein finanzieren und beim Autokauf behilflich sein, den einen oder anderen luxuriösen Urlaub bzw. die eine oder andere größere Reise.“ Und einen Teil des Gewinnes will er anlegen: „Für eine finanziell möglichst sorgenfreie Zukunft.“ Seinem Beruf will der Neo-Millionär jedoch wetierhin nachgehen. Wie er übrigens auch weiter spielen wird: „Wie gehabt, mit einem Quicktipp pro Ziehung. Aber natürlich mit neuen Zahlen."

Schließen