Lotto Gewinner

Lotto Gewinnerinnen und Gewinner erzählen

Lotto Gewinner überzeugt: "Ich gewinne noch einmal!"

Dass Träume auch wahr werden können und man zumindest hin und wieder auf seine innere Stimme hören sollte, bewies ein Pensionist aus dem Großraum Linz bei der Lotto Ziehung am 27. Dezember 2020. Er knackte den Sechsfachjackpot im Alleingang und erzielte mit rund 9,2 Millionen Euro den bisher höchsten Gewinn in Oberösterreich. Doch wenn es nach dem Gewinner geht, dann soll das längst nicht alles gewesen sein. 

Der nächste Haupttreffer sollte demnach bei EuroMillionen erfolgen und 47 Millionen Euro bringen. Warum er das so genau weiß? Das habe ihm zumindest seine innere Stimme gesagt. Schließlich verdankte er auch den Lotto Gewinn seiner inneren Stimme. "Ich habe immer sehr klare Bilder vor meinem geistigen Auge und eine ausgeprägte innere Stimme. Und daran orientiere ich mich sehr erfolgreich schon mein ganzes Leben lang", berichtete uns der neue Multimillionär. Am Heiligen Abend stieg er mit "einem seltsamen Gefühl" aus dem Bett und spürte, dass er jetzt Lotto spielen müsste. Also machte er sich auf den Weg in seine Stammtrafik und spielte einen Wettschein mit sechs Quicktipps. Im vierten Tipp befand sich dann der Volltreffer.

Bei der Überprüfung der Quittung dachte er zunächst an einen Systemfehler, aber als schließlich alle Zweifel ausgeräumt waren, freute er sich riesig. War die Überraschung groß? Natürlich nicht, denn er habe ja gewusst, dass er einmal gewinne würde. "Ich habe es geträumt", so der Oberösterreicher. Allerdings betraf der Traum, wie bereits anfangs erwähnt, noch einen größeren Gewinn: "Ich habe geträumt, 47 Millionen Euro zu gewinnen. Es war ein EuroMillionen Traum." Mit den Gewinnen wächst das Selbstverrauen und so zeigte sich der Pensionist überzeugt, dass dieser Mega-Sechser erst der Anfang war: "Meine innere Stimme sagt mir, ich werde noch einmal gewinnen. Dann bei EuroMillionen."

Die Wünsche sind trotz des hohen Gewinns recht traditionell: Der Laptop braucht ein Update, ein neues Handy sollte her und auch die Kinder werden vom Sechser profitieren. "Und meine Lebenspartnerin und ich werden von der Mietwohnung in ein eigenes Haus ziehen. Die Grundstückssichtung hat bereits begonnen." Ein Prozent der neun Millionen soll gespendet werden, an "soziale Einrichtungen, aber auch Kirche und Tierschutz".

(27.12.2020)
Lotto Gewinner träumte vom Millionengewinn

Waldviertler Lotto Gewinnerin: "Hatte nicht vor, Lotto zu spielen"

Bei der Lotto Ziehung am Sonntag, dem 20.09.2020 knackte eine Frau aus dem nördlichen Niederösterreich den Fünffach-Jackpot mit rund 6,7 Millionen Euro. Doch fast wäre damit nichts geworden. "Ich hatte eigentlich gar nicht vor, Lotto zu spielen, aber als ich schon in der Trafik war, habe ich quasi im Vorbeigehen einen Schein gekauft", erzählte die überglückliche Waldviertlerin, die derzeit in Kurzarbeit ist. 

Die nun steinreiche Mutter eines Kindes bestellte vier Quicktipps und verzichtete auf LottoPlus und Joker. Die Investition von 4,80 Euro ins Glück sollte sich auszahlen. Als nach der Ziehung klar wurde, dass sie die glückliche Millionärin ist, kontrollierte sie immer und immer wieder die Zahlen. Doch auch heute noch ist es für die Waldviertlerin kaum fassbar, dass sie exakt 6.700.911,10 Euro auf ihr Konto überwiesen bekommt.

"Sie hat ein Kind und ist derzeit wegen der Corona-Pandemie in Kurzarbeit. Geldsorgen sind da immer wieder einmal ein Thema", so unsere Kollegin Gerlinde Wohlauf. Der erste Gedanke der frischgebackenen Millionärin wäre es, in ihrer Wohnung etwas zu verändern.

Wie sie letztendlich das Geld investieren wird, zeigt sich in den kommenden Wochen. Sie ist jedenfalls im engen Kontakt mit unserem Großgewinnbetreuer. "Erfahrungsgemäß kristallisieren sich die eigentlichen Wünsche der Gewinnerinnen und Gewinner erst mit der Zeit heraus", so Gerlinde.

(20.09.2020)
Waldvierlterin knackt Lotto Fünffach-Jackpot

Lotto Gewinn "wie frisch verliebt sein"

Handwerkliches Geschick war in diesem Falle nicht notwendig - viel mehr eine Extraportion Glück. Und die hatte ein niederösterreichischer Handwerker bei der Lotto Ziehung am 22. April 2020. Mit 7 Quicktipps nahm er den Lotto Sechsfach-Jackpot in Angriff und jubelte schließlich über rund 7,7 Mio. Euro

"Es ist wie frisch verliebt sein", berichtete der Mann über seine Emotionen, als er den Gewinn realisierte.

Der Gewinn von 7.749.269,60 ist dabei der neunthöchste in der Lotto Geschichte (Stand April 2020). "Wir spielen regelmäßig, und dann immer Quicktipps, wir haben keine Lieblingszahlen. Und wir spielen immer nur für eine Ziehung", verrät uns der Gewinner sein Tipp-Geheimnis.

Dass die Familie des Mannes den Lotto Sechser geknackt hatte, habe man erst am darauffolgenden Tag gemerkt. Seine Frau habe im Obergeschoß plötzlich laut geschrien. Er dachte zunächst, es sei etwas Schreckliches passiert. Doch das Gegenteil war der Fall. Seine euphorische und gleichzeitig geschockte Frau stammelte etwas von "sechs Richtigen" auf dem Lotto Schein, erinnerte sich der Gewinner. "Wir haben die Zahlen danach dreimal kontrolliert", berichtete er, "mit der App, mit dem Teletext, alles hat gepasst. Und erst beim dritten Vergleich im Internet haben wir gesehen, dass es nur einen einzigen Sechser gibt."

"Am wichtigsten und schönsten ist, dass ich mehr Zeit für meine Familie haben werde, und dass ich meinen Kindern, die mich lange Zeit nur sporadisch gesehen haben, nun ein richtiger Vater sein kann", fuhr der Handwerker fort, der laut eigener Auskunft lange Zeit zwischen der Baustelle seines Traumhauses und der Arbeit pendeln musste. Mit dem Gewinn soll nun der Kredit für das neue Domizil beglichen und Urlaub gemacht werden. Seinem Beruf will der Glückspilz aber weiter nachgehen.

(22.04.2020)
Niederösterreichischer Handwerker gewinnt im Lotto und fühlt sich wie frisch verliebt

"Seit drei Jahren spiele ich immer genau diesen Quicktipp"

Wie unterschiedlich Reaktionen auf einen Millionengewinn ausfallen können, haben zwei Neo-Millionäre bewiesen. Sie teilen sich den Lotto Dreifach Jackpot vom 3. Oktober 2018 mit jeweils 1,94 Mio. Euro. Wenige Tage nach der Ziehung haben beide Gewinner das Lotterien Servicecenter besucht – und sich dabei völlig unterschiedlich präsentiert.
 
Während der Neo-Millionär aus dem Burgenland nichts über sich und seine neuen Zukunftspläne preisgeben wollte, breitete der Wiener Gewinner – überspitzt gesagt – sein Leben aus. Dabei wirkte er wie die Ruhe in Person, nur ein Funkeln in den Augen wies auf das besondere Ereignis hin. Ein einziger Quicktipp führte den Angestellten ins millionenschwere Glück. "Seit drei Jahren spiele ich immer genau diesen Quicktipp", erzählt der zweifache Vater. Seine Lieblingszahlen hingegen spiele er immer bei EuroMillionen.
 
Die Ziehung selbst habe er nicht mitverfolgt. Als er am Tag darauf seine Quittung in der Trafik auf einen Gewinn überprüfen ließ, staunte er nicht schlecht: Die Annahmestelle konnte den Gewinn nicht auszahlen. "Das sind jedenfalls mehr als 1.000 Euro!" Wie viel genau, konnte man ihm nicht mitteilen. Das erfuhr er erst durch einen Anruf bei den Österreichischen Lotterien. Die Restzweifel blieben trotzdem bestehen. Gemeinsam mit seiner Ehefrau wurden die Gewinnzahlen immer und immer wieder im Internet überprüft. Doch der Traum vom Lotto Sechser sollte wirklich in Erfüllung gehen.
 
Erste Pläne mit dem Millionengewinn hat der Wiener bereits: „Dem älteren Kind den Führerschein finanzieren und beim Autokauf behilflich sein, den einen oder anderen luxuriösen Urlaub bzw. die eine oder andere größere Reise.“ Und einen Teil des Gewinnes will er anlegen: „Für eine finanziell möglichst sorgenfreie Zukunft.“ Seinem Beruf will der Neo-Millionär jedoch wetierhin nachgehen. Wie er übrigens auch weiter spielen wird: „Wie gehabt, mit einem Quicktipp pro Ziehung. Aber natürlich mit neuen Zahlen."

(03.10.2018)
Lotto Gewinner will sich Traumurlaub erfüllen