Sportwetten Empfehlungen und Tipps

Wales – Österreich

WM 2022 Play-off Halbfinale: Tipps, Quoten & Wetten

Wales – Österreich

Anpfiff: Donnerstag, 24.03.2022, 20:45 Uhr

Stadion: Cardiff City Stadium

So wetten unsere Experten:

  • Welches Team kommt weiter? Team 1 

Deine erste Wette? Wir helfen dir HIER weiter!

Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Obwohl die österreichische Nationalmannschaft in der Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar hinter Dänemark, Schottland und Israel nur auf dem enttäuschenden vierten Tabellenplatz landete, hat die Mannschaft von Trainer Franco Foda noch die Möglichkeit sich ein Ticket für die Endrunde zu sichern. Dazu muss sich die rot-weiß-rote Auswahl im WM-Playoff zunächst gegen Wales und anschließend gegen den Gewinner der Begegnung zwischen Schottland und der Ukraine durchsetzen. Aufgrund des Krieges in der Ukraine kann das Parallelspiel jedoch nicht wie geplant stattfinden und wurde vorläufig auf Anfang Juni verschoben

Zunächst muss Franco Fodas Auswahl jedoch ohnehin gegen die Waliser bestehen, was aufgrund der Heimstärke des Gegners keine einfache Aufgabe wird. Wales verlor seit dem 16.11. 2018 kein Heimspiel, obwohl die Nationalelf durchaus gegen einige gute Mannschaften antrat. Neben zwei 1:1-Unentschieden gegen Kroatien und Belgien gewann man in Cardiff unter anderem gegen die Slowakei, Ungarn, Bulgarien, Mexiko und Irland und musste bei diesen Siegen kein einziges Gegentor hinnehmen.

Wales-Trainer Robert Page betreut die Mannschaft seit dem Bekanntwerden der Vorwürfe der häuslichen Gewalt gegen Cheftrainer Ryan Giggs interimistisch und leistet dabei eine hervorragende Arbeit. Speziell gegen den Ball agieren die Waliser taktisch äußerst diszipliniert und bilden oft eine dichte 5-2-3-Formation, die dem Gegner in den gefährlichen Zonen wenig Platz lässt. Die österreichische Mannschaft muss vor allem auf die Konterattacken aufpassen, denn nach Ballgewinnen nutzen Gareth Bale und seine Teamkollegen die Geschwindigkeit der Offensivspieler hervorragend aus und spielen schnell und direkt nach vorne. 

Der oben erwähnte Gareth Bale befindet sich ebenso wie sein prominenter Mitspieler Aaron Ramsey im Kader von Robert Page. Der Trainer macht sich keine Sorgen, dass die beiden Stars seines Teams wenig Spielpraxis aufweisen, da sie in der walisischen Nationalmannschaft fast immer starke Leistungen abrufen. Bale kam in der spanischen Primera División für Real Madrid heuer nur auf vier Einsätze und einen Treffer. Aaron Ramsey verließ die Serie A und wechselte von Juventus zu den Rangers nach Schottland, wo er jedoch auch aufgrund von Verletzungen nur selten zum Zug kam. Die meisten Waliser stehen allerdings in England in der Premier League und der EFL Championship unter Vertrag. 

Beide Mannschaften müssen einige Spieler verletzungsbedingt vorgeben. Bei den Hausherren fallen Tormann Danny Ward, Innenverteidiger James Lawrence und Offensivakteur Tyler Roberts aus. Teamchef Franco Foda muss hingegen auf vier Legionäre aus der deutschen Bundesliga verzichten. Statt Florian Grillitsch, Dejan Ljubicic, Philipp Lienhart und Christopher Trimmel wurden Alessandro Schöpf, Stefan Ilsanker, Kevin Danso und Andreas Weimann nachnominiert. Insbesondere der 30-jährige Stürmer Andreas Weimann verdiente sich die Einberufung redlich, da der Angreifer für Bristol City in der laufenden Saison stolze 18 Tore und neun Assists beisteuerte.

Österreich weist gegen Wales zwar mit fünf Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen eine positive Bilanz auf, holte aber aus den letzten drei direkten Duellen nur einen Punkt. Seit den starken Leistungen bei der Europameisterschaft 2020, zeigt die Formkurve leider nach unten und insbesondere die 2:5-Niederlage gegen Israel kann als Lehrbeispiel dienen, wie man sich in Cardiff nicht präsentieren darf. 

Anhand der Quoten lässt es sich ablesen, dass die Buchmacher von einer ausgeglichenen Begegnung ausgehen. Für uns geht Wales jedoch als leichter Favorit in das Spiel, da sich die Mannschaft von Trainer Rob Page insbesondere seit der Europameisterschaft weitaus konstanter präsentierte und speziell vor eigenem Publikum nur sehr schwer zu schlagen ist. Da wir uns durchaus vorstellen können, dass eine Entscheidung erst in der Verlängerung fallen könnte, präferieren wir statt einem 3-Weg-Tipp die Wette, dass Wales aufsteigen wird.

Gesamteinsatz:
Gesamtquote:
Gesamtquote
Möglicher Gewinn: