abseits.at Analyse

Wettempfehlung

Meisterschafts-Mix

In Kooperation mit unserem Partner abseits.at präsentieren wir Ihnen regelmäßig ausführliche Wettempfehlungen. Die Analysen der einzelnen Spiele sind jeweils bis zum Anpfiff online

*Anmerkung: Bitte beachten Sie, dass es auf alle in dieser Analyse angegebenen Quoten keine Garantie gibt. Es gelten die jeweils gültigen Quoten bei Wettabgabe.

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 (Samstag, 15.30 Uhr)

Sportwetten Expertentipp Bild
Die Voraussetzungen vor dem Revierderby könnten diesmal kaum unterschiedlicher sein, denn während sich der BVB mit dem FC Bayern München einen Zweikampf um den Titel liefert, wird bei den Königsblauen um den Klassenerhalt gekämpft. Seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel war der Abstand zwischen den beiden Traditionsvereinen vor einem direkten Duell noch nie so groß, denn die beiden Teams trennen unglaubliche 42 Punkte. Während der BVB nur in der Saison 2015/16 mehr Punkte nach der 30. Runde aufweisen konnte, waren die Königsblauen zu diesem Zeitpunkt nur in der Abstiegssaison 1982/83 schwächer.
 
Es spricht nicht viel für die Gäste, denn unter Coach Lucien Favre holten die Dortmunder in der aktuellen Saison vor eigenem Publikum 41 von 45 möglichen Punkten und führen damit die Heimtabelle überlegen an. Der BVB steckte die 0:5-Blamage im Auswärtsspiel gegen die Bayern gut weg und kam mit Siegen gegen Mainz und Freiburg wieder auf die Siegesstraße zurück. Der FC Schalke 04 holte aus den letzten zehn Meisterschaftsspielen nur fünf Punkte und musste dabei zum Teil peinliche Niederlagen einstecken, wie etwa eine 0:4-Pleite vor heimischem Publikum gegen Fortuna Düsseldorf. Die Heimspiele der Borussen sorgten in dieser Spielzeit meist für gute Unterhaltung und auch diesmal erwarten wir einige Treffer. Der BVB erzielte nämlich in den letzten 15 Bundesliga-Heimspielen stets mindestens zwei Tore und in 16 der letzten 18 Heimspiele fielen mehr als 2,5 Treffer. Wir glauben, dass die Dortmunder aktuell die Qualität haben zuhause gegen Schalke 04 einen Handicap-Sieg einzufahren. Alternativ empfehlen wir eine Over-Wette.
 
 
 
Die abseits.at -Wettempfehlung:
 
  • Handicap 0:1. Tipp 1. Quote 1,70*
  • Wie viele Tore werden erzielt? Mehr als 2,5. Quote 1,35*

SK Rapid Wien - TSV Hartberg (Samstag, 17.00 Uhr)

Sportwetten Expertentipp Bild
Am Samstag steigt in Hütteldorf das „Rückspiel“ zwischen dem SK Rapid und dem TSV Hartberg, nachdem die beiden Teams schon unter der Woche aufeinandertrafen. Der SK Rapid setzte sich in der Steiermark mit einem 4:2-Auswärtssieg durch, wobei die Entscheidung erst in der zweiten Halbzeit fiel. In den ersten 45 Minuten bekamen die Zuschauer durchgehend spielerische Schonkost geboten und es ist bezeichnend, dass die beiden Treffer vor der Pause aus schweren Tormannfehlern resultierten. Insbesondere der SK Rapid enttäuschte in der ersten Halbzeit und Didi Kühbauer musste in der Kabine richtig laut werden. Der Rapid-Trainer fand jedenfalls die richtigen Worte, denn seine Mannschaft startete weit engagierter in die zweite Halbzeit und zeigte plötzlich über weite Strecken ansehnlichen Kombinationsfußball. Alle drei Rapid-Treffer in der zweiten Halbzeit verdienen das Prädikat „sehenswert“, wobei insbesondere Thomas Murg als Torschütze und Vorlagengeber glänzte.
 
Wir gehen davon aus, dass sich die Rapid-Mannschaft im zweiten Duell gegen die Hartberger eine lautstarke Kabinenpredigt ersparen möchte und von Beginn an die Entscheidung suchen wird. Auch im Hinblick auf das Cup-Finale am kommenden Mittwoch gegen RB Salzburg wäre es vorteilhaft schon früh für klare Verhältnisse zu sorgen, damit man im Verlauf der Partie den Vorsprung kräfteschonend verwalten kann. Interessant wird es sein inwieweit Trainer Didi Kühbauer vor dem Cup-Endspiel auf Rotation setzen wird, doch selbst wenn der Rapid-Coach den einen oder anderen Stammspieler eine Pause gönnen wird, besitzt der Kader genügend Qualität um in einem Heimspiel gegen die formschwachen Hartberger, die seit 14 Partien sieglos sind, rasch die Entscheidung herbeizuführen.
 

Die abseits.at -Wettempfehlung:

  • Halbzeit/Endstand. Tipp 1/1. Quote 1,45*

SK Sturm Graz - LASK Linz (Sonntag, 17.00 Uhr)

Sportwetten Expertentipp Bild
Seitdem der LASK unglücklich gegen den SK Rapid aus dem ÖFB-Cup ausschied, läuft Oliver Glasners Mannschaft einem Erfolgserlebnis hinterher. Nach einer Niederlage gegen Salzburg und zwei Unentschieden gegen den SKN St. Pölten und die Wiener Austria, setzte es nun vor heimischem Publikum eine 1:2-Niederlage gegen den SK Sturm, der überraschend drei Punkte aus der TGW-Arena entführte und sich so fünf Runden vor Schluss für den Kampf um einen Europacup-Platz in eine gute Ausgangslage brachte. Der LASK hatte zwar über weite Strecken mehr von der Partie, doch die Grazer standen hinten sehr kompakt und setzten auf schnelle Gegenstöße, die dem LASK ordentlich zusetzten. Insbesondere das Zusammenspiel zwischen der Liefering-Leihgabe Gideon Mensah und Jakob Jantscher klappte hervorragend. Die Grazer profitierten allerdings auch von einem fürchterlichen Blackout des LASK-Tormanns Alexander Schlager, der das zweite Gegentor komplett auf seine Kappe nehmen muss. 
 
LASK-Trainer Oliver Glasner, der im Sommer zum VfL Wolfsburg wechselt, kritisierte neben den individuellen Fehlern auch die mangelnde Konterabsicherung und wird in Graz keinesfalls ins offene Messer laufen wollen. Die Gäste aus Linz werden von der Konterstärke der Blackies gewarnt sein und sicherlich weniger Risiko als im Heimspiel nehmen. Da sich der SK Sturm unter Roman Mählich bei eigenem Ballbesitz aktuell jedoch schwertut, wird auch die Heimmannschaft nichts dagegen haben, wenn sie nicht das Spiel gestalten muss. Wir erwarten somit eine taktisch etwas zähe Angelegenheit, in der beide Teams auf Umschaltmomente setzen werden. Wir glauben, dass sich die beiden Mannschaften gegenseitig neutralisieren werden und tippen daher auf eine Punkteteilung.
 

Die abseits.at -Wettempfehlung:

  • Unentscheiden. Quote 3,30*

Manchester United - FC Chelsea (Sonntag, 17.00 Uhr)

Sportwetten Expertentipp Bild
Ole Gunnar Solskjær feierte als Interimstrainer zunächst beachtliche Siege mit Manchester United und brachte die von der Mourinho-Ära angeschlagene Mannschaft wieder auf Spur. Seit er fix zum Chefcoach befördert wurde, mussten er und sein Team jedoch einige Rückschläge einstecken. Manchester United verlor sieben der letzten neun Pflichtspiele und erlitt dabei unter anderem eine bittere 0:4-Auswärtsniederlage gegen den FC Everton. Nach der historischen Niederlage gegen die Toffees, die in den Heimspielen davor allerdings auch Arsenal und Chelsea ohne Gegentreffer besiegten und gegen Liverpool ein 0:0-Unentschieden erkämpften, herrschte großer Erklärungsbedarf. Manchester United fehlte es an den Grundtugenden, das Team nahm keine Zweikämpfe an und lief um acht Kilometer weniger als der Gegner. Weniger überraschend kam anschließend die 0:2-Heimniederlage gegen Manchester City unter der Woche. United stand gegen den Stadtrivalen in der Defensive zwar wesentlich kompakter als gegen Everton, hatte in spielerischer Hinsicht jedoch nicht viel entgegenzuhalten.
 
Manchester United gelang in den letzten drei Pflichtspielen kein einziger Treffer und auch Chelsea zeichnete sich in Premier-League-Auswärtsspielen in den letzten Monaten nur selten als Tormaschine aus. Während die Auswärtsspiele gegen Cardiff City und Fulham jeweils mit 2:1 gewonnen wurde, blieb man gegen Liverpool, Everton, Manchester City, Bournemouth und Arsenal ohne Torerfolg! Es spricht also einiges dafür eine „Under-Wette“ anzuspielen, zumal aufgrund der Tabellensituation sehr viel auf dem Spiel steht. Beide Teams kämpfen um einen Champions-League-Platz und eine Niederlage darf sich keine der beiden Mannschaften erlauben
 

Die abseits.at -Wettempfehlung:

  • Wie viele Tore werden erzielt? Weniger als 2,5. Quote 1,75*

Über abseits.at

abseits.at

abseits.at ist ein Projekt der Gründer des Austrian Soccer Boards Daniel Mandl & Stefan Karger. Neben ausführlichen Experten Analysen, Wettempfehlungen und einer einzigartigen Bilderwelt wartet auf die Leser alles Wichtige rund um das Thema Fußball. Wer fundiertes Fachwissen für seine Wettabgabe sucht, ist hier absolut richtig.