Sportwetten Formel 1

Corona: So läuft die Formel 1 Saison 2020

(14.07.2020)

Alternativplan nach anfänglichem Chaos

(Stand: 14.07.2020)

MEHR INFOS

Die Formel 1 Saison 2020 hat endlich begonnen: Das Doppelwochenende in Spielberg hat die Champions League des Motorsports aus dem coronabedingten Dornröschenschlaf geholt. Vieles ist in diesem Jahr anders. Die Fans erwartet ein Notfallkalender, der wohl stetig auf Neuentwicklungen der Covid 19 Krise reagieren wird müssen. Der "Große Preis der Steiermark" beweist jedoch: Die Formel 1 hat nach einem blamablen Hickhack zu Saisonbeginn in Australien die Kurve gekratzt und ein funktionierendes Notfallkonzept aus dem Asphalt gestampft. Eines hat sich aber wohl nicht geändert: die Dominanz von Mercedes.

Status quo: Doppelrennen und neue Grand Prix

Viele Länder haben bereits klargestellt, dass sie in diesem Jahr ihr Rennen nicht mehr nachholen werden. Unter diese Kategorie fallen das Rennen in Australien, das F1 Comeback in den Niederlanden, der Klassiker in Monaco, der traditionelle Chaos-GP in Aserbaidschan sowie der Große Preis von Frankreich. Die ausstehenden Rennen in Asien, namentlich in Singapur und Japan, wurden frühzeitig abgesagt.

Andere Grand Prix wackeln gehörig. Während die Coronakrise in Europa derzeit zumindest nicht eskaliert und Rennen auf europäischem Boden aus weiterhin realististisch wirken, gelten die Vereinigten Staaten, Mexiko und Brasilien derzeit als Covid-Hotspots. Die Möglichkeit einer Austragung dieser Rennen zwischen Ende Oktober und Mitte November wirkt gar surreal.

Die Formel 1 Verantwortlichen haben bereits reagiert und bis Ende September zehn Grand Prix eingeplant, darunter die bereits durchgeführten Doppelrennen in Spielberg, zwei Läufe in Silverstone und den Großen Preis der Toskana, in dessen Rahmen erstmals die fantastische Mutstrecke von Mugello im Formel 1 Kalender aufscheint.

Kolportiert werden zudem weitere Europa-GPs im Oktober: Mit Hockenheim könnte es in dieser Saison doch noch zu einem Deutschland-Rennen kommen, während die Traditionsstrecke von Imola ein Comeback feiern und gar den dritten Formel 1 Lauf auf italienischem Boden austragen könnte. Zudem könnte es erstmals seit 1996 einen Grand Prix von Portugal geben, erstmals auf dem Kurs in Portimao.

Zum Saisonabschluss geht es wohl in den arabischen Raum. Das Saisonfinale in Abu Dhabi gilt als sicher, man spekuliert sogar über zwei Rennen in den Emiraten. Zuvor dürften noch zwei Läufe im benachbarten Bahrain auf dem spannenden und anspruchsvollen Wüstenkurs in Sakhir stattfinden. Es könnten somit stattliche 17 Rennen in einem Gesamtzeitraum von gerade einmal fünf Monaten über die Bühne gehen. 15 Rennen das erklärte Mindestziel der Verantwortlichen, die benötigte Anzahl, um volle TV-Gelder einkassieren zu können. Übrigens: Ab 8 ausgetragenen Rennen gelten die WM und somit auch die vergebenen Titel als gültig.

Rennen Datum Grand Prix Status  
1 05.07.2020 GP von Österreich / Spielberg bereits ausgetragen  
2 12.07.2020 GP der Steiermark / Spielberg bereits ausgetragen  
3 19.07.2020 GP von Ungarn / Budapest fixiert  
4 02.08.2020 GP von Großbritannien / Silverstone fixiert  
5 09.08.2020 GP zum 70-Jahr-Jubiläum / Silverstone fixiert  
6 16.08.2020 GP von Spanien / Barcelona fixiert  
7 30.08.2020 GP von Belgien / Spa-Francorchamps fixiert  
8 06.09.2020 GP von Italien / Monza fixiert  
9 13.09.2020 GP der Toscana / Mugello fixiert  
10 27.09.2020 GP von Russland / Sotschi fixiert  
11 (tbd) Oktober 2020 GP von Deutschland / Hockenheim kolportiert  
12 (tbd) Oktober 2020 GP von San Marino / Imola kolportiert  
13 (tbd) Oktober 2020 GP von Portugal / Portimao kolportiert  
14 (tbd) November 2020 GP von Bahrain / Sakhir kolportiert  
15 (tbd) November 2020 GP von Bahrain (2) / Sakhir kolportiert  
16 29.11.2020 GP von Abu Dhabi / Abu Dhabi geplant  
17 (tbd) Dezember 2020 GP von Abu Dhabi (2) / Abu Dhabi kolportiert  

Erste Erkenntnisse: Hamilton Titelfavorit

Wir haben dir bereits spannende Tipps gegeben, worauf du bei deiner Formel 1 Wette achten solltest. Doch wie steht es in der Formel 1 Saison mit den Kräfteverhältnissen? Die beiden Grand Prix in Spielberg haben eindeutig aufgezeigt, dass Mercedes auch 2020 das Team ist, das es zu besiegen gilt. Hamilton hat nach einem fehlerbehafteten ersten Rennen beim Großen Preis der Steiermark seine Dominanz belegt. Über eine Sekunde Vorsprung im Qualifying und ein überlegender Rennsieg lassen ihn auch in den Wettquoten als Favorit aufscheinen.

Eine Wette wert könnte aber auch Teamkollege Valtteri Bottas sein. Speedtechnisch ist er weiterhin klar hinter Hamilton angesiedelt, doch seine Konstanz könnte Trumpf sein. Weniger Rennen könnten Fehler von Hamilton oder technische Gebrechen härter bestrafen und Mr. Verlässlichkeit zum Titel verhelfen. Der Konstrukteurs-Titel für Mercedes scheint jedenfalls erneut nur Formsache zu sein.

Nicht vergessen darf man natürlich Max Verstappen. Er ist längst kein Geheimtipp auf den Titel mehr. Besonders auf technischeren und langsameren Strecken ist der Jungstar mit seinem aerodynamisch starken Red Bull zu favorisieren. Ob ihm diese Stärke in die Nähe des WM-Titels bringt, hängt aber wohl auch von der technischen Weiterentwicklung im Laufe der Saison ab.

Wenn du auf Rennen und Rennsiger wetten willst, gibt es in diesem Jahr auch gefährliche Außenseiter, die mit etwas Rennglück eine Sensation bewirken könnten. Lando Norris konnte im McLaren mit den Plätzen 3 und 5 sowie zwei schnellsten Rennrunden in Spielberg aufzeigen. Auch  Force India hat mit dem neuen Auto, einer Kopie des Vorjahres-Mercedes, massiv aufgeholt und mit Sergio Perez auch einen Topfahrer in den eigenen Reihen.

Die aktuellen Quoten und Wetten der Formel 1 WM

Formel 1 Fahrer Weltmeister 2020
 
Hamilton, Lewis
 
Bottas, Valtteri
 
Verstappen, Max
 
Leclerc, Charles
 
Vettel, Sebastian
 
Norris, Lando
 
Stroll, Lance
 
Albon, Alexander
 
Sainz, Carlos
 
Perez, Sergio
 
Ricciardo, Daniel
 
Ocon, Esteban
 
Magnussen, Kevin
 
Raikkonen, Kimi
 
Giovinazzi, Antonio
 
Gasly, Pierre
 
Kvyat, Daniil
 
Grosjean, Romain
 
Russell, George