Sportwetten Empfehlungen und Tipps

Atlético Madrid – Red Bull Salzburg

UEFA Champions League

Atlético Madrid – Red Bull Salzburg

Anpfiff: Dienstag, 27.10.2020, 21:00 Uhr

Stadion: Wanda Metropolitano, Madrid

Unsere Wettempfehlung:

  • 3-Weg, Tipp 1
Basiswette
1
X
2
CL Q
Malmö FF
Glasgow Rangers
Malmö FF - Glasgow Rangers
CL Q
KRC Genk
Shakhtar Donetsk
KRC Genk - Shakhtar Donetsk
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Red Bull Salzburg steht auswärts in Madrid vor der nächsten schwierigen Aufgabe in der Champions League. Gegen das extrem solide Team von Diego Simeone trachten die Roten Bullen nach einer Sensation. Das wird allerdings alles andere als leicht: Das glatte 0:4 in München war die einzige Saisonniederlage von Atlético Madrid und in der spanischen La Liga sind die „Colchoneros“ das einzige Team, das bisher nicht als Verlierer vom Platz ging. Zuletzt gab es einen 2:0-Heimsieg über Betis Sevilla und nach fünf gespielten Partien liegt die Simeone-Elf auf Rang fünf. Da man aber ein bis zwei Spiele weniger spielte als die Konkurrenz, wäre man nach Verlustpunkten sogar Tabellenführer. Beeindruckend ist vor allem die Tordifferenz in der Liga: 10:1, womit man auch noch die beste Defensive der Liga stellt.

Salzburg wiederum ist weiterhin makellos unterwegs. Das 2:2 gegen Lokomotiv Moskau war der einzige Punktverlust in der laufenden Saison. Allerdings hatte man zuletzt in der Bundesliga beim 2:0-Auswärtssieg gegen die Wiener Austria einige Mühe. Der Führungstreffer durch Mergim Berisha fiel erst nach einer Stunde, als man das Tempo ein bisschen anzog. In der ersten Halbzeit zeigten die Salzburger eine der schwächsten Darbietungen in der laufenden Saison. Der körperliche Verschleiß der langen, englischen Wochen war hier bereits ein wenig zu spüren.

Allerdings kann Jesse Marsch in Madrid aus dem Vollen schöpfen, während Simeone fix auf Saul Niguez, Diego Costa und Sime Vrsaljko verzichten muss. Auch der Einsatz von Innenverteidiger José Giménez ist noch fraglich. Interessant wird die Herangehensweise beider Teams werden, die wohl ihre 4-4-2-Formationen spiegeln werden. Es ist nicht unbedingt anzunehmen, dass Atlético das Spiel sofort an sich reißt. Wahrscheinlicher ist, dass man die Salzburger kommen lässt und ihnen auch mal den Ball überlässt. Demnach wird sehr viel vom Mittelfeldzentrum der beiden Teams abhängen: Koke und Torreira müssen sich jedenfalls im Vergleich zum Bayern-Spiel steigern, um das Salzburger Mittelfeld mit Camara und Junuzovic zu neutralisieren. Durch die Formationsspiegelungen könnte es hier aber zu einem Spiel kommen, in dem sich die individuelle Klasse durchsetzen kann. Demnach gehen wir davon aus, dass Atlético im Heimspiel die Nase vorn haben wird – auch weil die Salzburger Defensive zuletzt immer wieder anfällig war und mit den Top-Stürmern Joao Felix und Luis Suárez so ihre Probleme haben wird. Wir tippen auf einen Heimsieg des Favoriten.