Sportwetten Empfehlungen und Tipps

FK Austria Wien – Admira Wacker

Österreich, Bundesliga

FK Austria Wien – Admira Wacker

Anpfiff: Sonntag, 27.09.2020, 14:30 Uhr

Stadion: Wien, Generali Arena

Basiswette
1
X
2
AUT BL
FK Austria Wien
SV Ried
FK Austria Wien - SV Ried
AUT BL
Admira Wacker
WSG Tirol
Admira Wacker - WSG Tirol
AUT BL
Wolfsberger AC
Austria Klagenfurt
Wolfsberger AC - Austria Klagenfurt
AUT BL
TSV Hartberg
SK Rapid Wien
TSV Hartberg - SK Rapid Wien
AUT BL
LASK Linz
SCR Altach
LASK Linz - SCR Altach
AUT BL
Red Bull Salzburg
SK Sturm Graz
Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz
AUT BL
Austria Klagenfurt
Admira Wacker
Austria Klagenfurt - Admira Wacker
AUT BL
SCR Altach
TSV Hartberg
SCR Altach - TSV Hartberg
AUT BL
SV Ried
Red Bull Salzburg
SV Ried - Red Bull Salzburg
AUT BL
WSG Tirol
FK Austria Wien
WSG Tirol - FK Austria Wien
AUT BL
SK Sturm Graz
Wolfsberger AC
SK Sturm Graz - Wolfsberger AC
AUT BL
SK Rapid Wien
LASK Linz
SK Rapid Wien - LASK Linz
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Wettempfehlung

  • 3-Weg-Tipp: Tipp 1.

Die Wiener Austria trifft auf ihren Lieblingsgegner: Seit mittlerweile sieben Spielen sind die Veilchen gegen die Admira unbesiegt. In den letzten drei direkten Duellen in der Bundesliga kassierte man nicht mal einen Gegentreffer. Und die Vorzeichen dafür, dass sich diese Serie fortsetzt, stehen gut. Nicht unbedingt wegen der Stärke der Austria, sondern wegen des Chaos, das aktuell bei der Admira herrscht. Nach dem Abgang von Zvonimir Soldo und der Derbyklatsche unter Interimscoach Patrick Helmes ist der Ex-Trainer Damir Buric nun bereits der dritte Trainer der Admira in der laufenden Saison – und das im dritten Bundesligaspiel.

Doch damit nicht genug: Zuletzt wurde auch noch Routinier Christoph Schösswendter aus dem Kader gestrichen. Die Routiniers im Team der Südstädter funktionieren aber allesamt nicht: In den ersten beiden Ligaspielen setzte es neun Gegentreffer und man ist das einzige Team, das noch keinen Punkt holen konnte. Das ist eine Unform, die selbst der einstige Erfolgscoach Damir Buric nicht innerhalb einer Woche ausmerzen kann. Die Austria konnte zudem mit einer recht guten Leistung beim 0:1 gegen den LASK und dem wichtigen 2:1-Heimsieg gegen die SV Ried Selbstvertrauen tanken. Es ist davon auszugehen, dass die Veilchen den zweiten „Heimdreier“ in Serie einfahren können.