Sportwetten Empfehlungen und Tipps

Piast Gliwice – TSV Hartberg

International, UEFA Europa League, Qualifikation

Piast Gliwice – TSV Harberg

Anpfiff: Mittwoch, 17.09.2020, 20:00 Uhr

Stadion: Stadion Miejski, Gliwice

Basiswette
1
X
2
EL
AC Milan
Celtic Glasgow
AC Milan - Celtic Glasgow
EL
AEK Athen
Sporting Braga
AEK Athen - Sporting Braga
EL
FC Zorya Lugansk
Leicester City
FC Zorya Lugansk - Leicester City
EL
Lille OSC
Sparta Prag
Lille OSC - Sparta Prag
EL
ZSKA Moskau
Wolfsberger AC
ZSKA Moskau - Wolfsberger AC
EL
Sivasspor
Villarreal CF
Sivasspor - Villarreal CF
EL
Qarabag FK
Maccabi Tel Aviv
Qarabag FK - Maccabi Tel Aviv
EL
LASK Linz
Tottenham
LASK Linz - Tottenham
EL
FC Royal Antwerpen
Ludogorets
FC Royal Antwerpen - Ludogorets
EL
KAA Gent
FC Slovan Liberec
KAA Gent - FC Slovan Liberec
EL
Feyenoord
NK Dinamo Zagreb
Feyenoord - NK Dinamo Zagreb
EL
Roter Stern B.
TSG Hoffenheim
Roter Stern B. - TSG Hoffenheim
EL
AS Roma
Young Boys Bern
AS Roma - Young Boys Bern
EL
FC CFR 1907 Cluj
ZSKA Sofia
FC CFR 1907 Cluj - ZSKA Sofia
EL
SK Slavia Prag
Hap. Beer Sheva
SK Slavia Prag - Hap. Beer Sheva
EL
OGC Nizza
Bayer Leverkusen
OGC Nizza - Bayer Leverkusen
EL
Molde FK
FC Dundalk
Molde FK - FC Dundalk
EL
FC Arsenal
SK Rapid Wien
FC Arsenal - SK Rapid Wien
EL
Benfica Lissabon
Lech Posen
Benfica Lissabon - Lech Posen
EL
Granada CF
PSV Eindhoven
Granada CF - PSV Eindhoven
EL
AZ Alkmaar
SSC Napoli
AZ Alkmaar - SSC Napoli
EL
Omonia Nikosia
PAOK Thessaloniki
Omonia Nikosia - PAOK Thessaloniki
EL
Real Sociedad
HNK Rijeka
Real Sociedad - HNK Rijeka
EL
Glasgow Rangers
Standard Lüttich
Glasgow Rangers - Standard Lüttich
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Wettempfehlung

  • Wie viele Tore werden erzielt? Mehr als 3,5.

Der LASK steigt auf der Linzer Gugl gegen den slowakischen Klub Dunajska Streda ins Europacup-Geschehen der neuen Saison ein. Am Weg in die Gruppenphase müsste der LASK nach den Slowaken noch einen weiteren Gegner in Hin- und Rückspiel bezwingen. Diesmal geht es aber in nur einem (Geister-)Spiel um den Aufstieg. Dunajska Streda hat bereits zwei Europacup-Partien in den Beinen: In der ersten Qualifikationsrunde zur Europa League besiegte man auswärts den isländischen Vertreter FH Hafnarfjardar mit 2:0, danach gelang gegen den tschechischen Klub Jablonec ein 5:3-Heimsieg nach Verlängerung.

Dieses Aufeinandertreffen gegen Jablonec zeigte auch, wofür Dunajska Streda, das vom deutschen Coach Bernd Storck betreut wird, in der neuen Saison steht: Für jede Menge Spektakel! Die Offensivreihen der Slowaken sind bereits gut geölt und alleine in den letzten beiden Ligaspielen erzielte der Tabellenführer der slowakischen Corgon Liga sieben Tore. In den letzten drei Pflichtspielen waren es demnach zwölf erzielte Treffer. Aber auch sieben Gegentreffer, womit klar wird, dass eine brandgefährliche Offensive hier einer durchaus löchrigen Defensive gegenübersteht.

Unterschätzen darf man die Blau-Gelben aus dem östlichen Nachbarland aber keineswegs, denn Dunajska Streda – letzte Saison noch Dritter – führt die slowakische Liga nach sieben Runden ohne Punktverlust an. Saisonübergreifend ist das Team seit elf Pflichtspielen bzw. seit dem 1. Juli ungeschlagen. Auf der anderen Seite kam der LASK nach dem durchwachsenen Meisterplayoff der Vorsaison noch nicht richtig in Fahrt. In der Liga gab es einen 1:0-Arbeitssieg gegen die Wiener Austria und danach ein enttäuschendes 1:1 bei der WSG Tirol. Defensiv ist man zwar weitgehend stabil – wenn auch nicht so markant, wie man es im letzten Herbst war – aber offensiv fehlen den Oberösterreichern derzeit die Alternativen. Die Abgänge von Spielern wie Joao Klauss oder Dominik Frieser wiegen doch schwerer, als man es bisher annahm. Auch die oft komplexe Spielidee von Neo-Coach Dominik Thalhammer ist den Linzern noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen.

Hier treffen nun zwei Mannschaften aufeinander, die Pressing und möglichst dauerhaften Offensivdruck in der DNA haben. Dunajska Streda ist ein Team, das sich nicht verstecken und sein Heil in der Offensive suchen wird und gleichzeitig wird der LASK unermüdlich pressen und versuchen, die Slowaken zu Fehlern zu zwingen. Demnach können sich in dieser Partie – auch wegen des K.O.-Charakters – zahlreiche intensive Umschaltmomente und womöglich sogar ein offener Schlagabtausch ergeben. Die derzeit anfällige Defensive der Slowaken sollte dem LASK zudem wieder mehr Chancen als in den letzten Spielen eröffnen. Wir tippen hier auf das erste torreiche Spiel mit LASK-Beteiligung in der neuen Saison.