Sportwetten Empfehlungen und Tipps

Israel – Österreich

WM-Qualifikation

Israel – Österreich

Anpfiff: Samstag, 04.09.2021, 20:45 Uhr

Stadion: Sammy-Ofer-Stadion (Haifa)

Unsere Wettempfehlung:

  • Wie viele Tore werden erzielt? Mehr als 2,5
  • Fällt für beide Teams mindestens je ein Tor? Ja
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Die österreichische Nationalmannschaft setzte sich am Mittwochabend mit einem 2:0-Auswärtssieg gegen Moldawien durch und fuhr damit den erwarteten Pflichtsieg ein. Die ÖFB-Auswahl tat sich gegen den tiefstehenden Gegner jedoch schwerer als erwartet, da insbesondere im letzten Drittel zu langsam und behäbig kombiniert wurde und der letzte Nachdruck fehlte. Christoph Baumgartner brachte Österreich kurz vor dem Halbzeitpfiff in Führung und Marko Arnautovic, der auch in der Serie A für Bologna bereits seinen ersten Treffer erzielte, sorgte in der Nachspielzeit für die endgültige Entscheidung.

Nach der starken Leistung bei der Europameisterschaft 2020 erwarteten sich viele Fans eine etwas bessere Leistung der ÖFB-Auswahl, wobei man jedoch bedenken muss, dass mit Xaver Schlager, Stefan Lainer, Julian Baumgartlinger, Marcel Sabitzer und Sasa Kalajdzic gleich fünf Leistungsträger aus der deutschen Bundesliga ausfielen. David Alaba saß bis zur 83. Minute ebenfalls nur auf der Ersatzbank, da der Real-Madrid-Legionär leichte muskuläre Probleme im Oberschenkel hatte und für die bevorstehenden Aufgaben gegen Israel und Schottland geschont wurde.

Gegen Israel dürfen wir uns auf eine gänzlich andere Partie einstellen, denn die Mannschaft von Trainer Willi Ruttensteiner wird zuhause weit offensiver als Moldawien agieren. Besonders im Angriff verfügt die israelische Auswahl momentan über brandgefährliche Spieler. Beim jüngsten 4:0-Auswärtssieg gegen die Färöer erzielte PSV-Eindhoven-Angreifer Eran Zahavi gleich drei Treffer und der ehemalige Salzburg-Legionär Munas Dabbur steuerte ebenfalls ein Tor bei. Wer nun ein Déjà-vu hat, muss sich nicht wundern, denn im Rahmen der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 verlor die ÖFB-Auswahl gegen Israel mit 2:4 und Zahavi und Dabbur steuerten damals ebenfalls drei beziehungsweise einen Treffer bei.

Neben den beiden Stürmern kann Ruttensteiner zudem auf Shon Weissman zurückgreifen, der mittlerweile in der Primera División bei Real Valladolid unter Vertrag steht und gegen die Färöer als Joker in die Partie kam. Weissman wurde in der Saison 2019/20 mit 30 Treffern Torschützenkönig in der österreichischen Bundesliga. Der größte Aufsteiger bei unserem kommenden Gegner ist der 22-jährige Linksaußen Manor Solomon, der bei Shakhtar Donetsk zum unumstrittenen Stammspieler avancierte und für sein Heimatland meist im offensiven Mittelfeld zum Zug kommt.

Israel und Österreich liegen in der Gruppe F punktegleich auf Platz 2 und weisen fünf Zähler Rückstand auf Tabellenführer Dänemark auf. Beide Mannschaften benötigen am Samstagabend somit unbedingt drei Punkte, da die souveränen Dänen im Parallelspiel gegen die Färöer voll punkten werden. Wir dürfen uns demnach auf eine offensiv geführte Partie mit einigen Torszenen auf beiden Seiten einstellen, zumal die Israelis ihre Stärken ganz klar im Angriff haben. In den letzten beiden Duellen zwischen diesen beiden Teams fielen insgesamt gleich zehn Tore und wir denken, dass wir auch am Samstagabend den einen oder anderen Treffer bestaunen können. Wir empfehlen deshalb einerseits eine Over-Wette, andererseits den Tipp, dass beide Mannschaften ein Tor erzielen. 

Hier findest du alle Informationen zur Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022.