Sportwetten Empfehlungen und Tipps

Italien – Schweiz

EM 2020 Tipps, Quoten & Wetten

Italien – Schweiz

Anpfiff: Mittwoch, 16.06.2021, 21:00 Uhr

Stadion: Olympiastadion Rom

So wetten unsere Experten:

  • 3-Weg, Sieg Italien (Tipp 1)

Deine erste Wette? Wir helfen dir HIER weiter!

Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Italien startete mit einem 3:0 über die Türkei ins Turnier und erwies sich dabei als Mannschaft, die durchaus ein Wörtchen um den begehrten Titel mitreden kann. Die Mannschaft von Roberto Mancini glänzte vor allem mit ihrer Ballsicherheit in der Mittelfeldzentrale, der durch die Routiniers ausgestrahlten Ruhe in der Defensive, aber auch mit viel Dynamik in der Offensive. Man könnte vor allem die hohen Durchschnittspositionen und explosiven Sprints der Außenverteidiger, vor allem von Spinazzola auf der linken Seite, als völlig „unitalienisch“ bezeichnen. Catenaccio war gestern, Italien greift im Jahr 2021 ordentlich an!

Die Schweiz konnte gegen Wales zwar weitgehend eine Feldüberlegenheit aufbauen, war aber nicht kaltschnäuzig genug, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. So kassierte man noch den Ausgleich und musste sich schließlich mit einem Punkt zufriedengeben. Dennoch zeigte die Startelf der Schweizer eine insgesamt gute Leistung, speziell angetrieben vom überragenden Breel Embolo, der auch die italienische Abwehr sicher vor größere Probleme stellen wird, als zuletzt der türkische Solostürmer Burak Yilmaz. Auch die Variante mit Xherdan Shaqiri auf der Zehn und den beiden laufstarken Flügelverteidigern Mbabu und Rodríguez sah durchaus vielversprechend aus.

Aber Italien ist ein anderes Kaliber und die Schweizer stehen aus verschiedenen Gründen vor einer sehr schwierigen Aufgabe. Italien möchte mit einem Sieg den Aufstieg fixieren und Coach Mancini wird niemanden schonen. Zudem braucht es eine Top-Leistung im Zentrum, um gegen die Italiener zu bestehen und das Gespann aus Freuler und Xhaka auf der Doppelacht hatte schon gegen Wales phasenweise Probleme. Auffällige Schwächen haben die Schweizer zudem in der Kaderbreite: Speziell der statt Shaqiri eingewechselte Zakaria brachte gegen Wales nicht die gewünschte Stabilisierung im Mittelfeld und auch Gavranovic blieb nach seiner Einwechslung blass. Die Qualitätskomponente spricht also klar für Italien, das noch dazu mit viel Selbstvertrauen in das zweite Gruppenspiel gehen wird.

Wir wetten auf den zweiten Sieg der Italiener im zweiten Spiel und damit auf den Aufstieg der Azzurri. Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass der Europameister von 1968 vom dynamischen und auch effizienten Offensivspiel, das man gegen die Türken sah, abweichen wird.

Worauf wettest du? Hier gehts zu allen EM-Wetten. Für dich ist bestimmt die passende Wette dabei!

Du willst mehr als nur wetten? Dann sei bei unserem großen Gewinnspektakel dabei. Bis 11. Juli 2021 kannst du in allen Spielbereichen täglich fantastische Gewinne abstauben. Und in der Nachspielzeit sorgen wir mit 100 Traumpreisen für finale Extra-Spannung! HIER gehts zur Promo.