Sportwetten Empfehlungen und Tipps

LASK Linz – SK Rapid Wien

Österreich, Bundesliga

LASK Linz – SK Rapid Wien

Anpiff: Sonntag, 31.01.2021, 17:00 Uhr

Stadion: Raiffeisen Arena, Pasching

Wettempfehlung:

  • Doppelte Chance. Tipp X2 
Basiswette
1
X
2
AUT BL
Wolfsberger AC
FK Austria Wien
Wolfsberger AC - FK Austria Wien
AUT BL
Admira Wacker
SCR Altach
Admira Wacker - SCR Altach
AUT BL
SV Ried
Austria Klagenfurt
SV Ried - Austria Klagenfurt
AUT BL
SK Rapid Wien
WSG Tirol
SK Rapid Wien - WSG Tirol
AUT BL
TSV Hartberg
SK Sturm Graz
TSV Hartberg - SK Sturm Graz
AUT BL
Red Bull Salzburg
LASK Linz
Red Bull Salzburg - LASK Linz
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Mit dem Spitzenspiel zwischen dem LASK und dem SK Rapid wird am Sonntagabend der 15. Spieltag der österreichischen Bundesliga abgeschlossen. Die beiden Kontrahenten gehen mit Erfolgserlebnissen in dieses mit Spannung erwartete Duell und präsentierten sich in der vergangenen Runde in einer starken Verfassung. Der LASK kam zu einem unerwartet klaren 3:0-Auswärtssieg gegen den Wolfsberger AC und legte in fast allen Belangen eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der 2:4-Niederlage gegen die WSG Tirol an den Tag. Die Oberösterreicher waren gegen den WAC die weit aktivere Mannschaft und spielten mit Leidenschaft und Biss.

Auf der Gegenseite startete der SK Rapid mit zwei äußerst souveränen Auftritten in das neue Kalenderjahr. Nach dem klaren 4:1-Sieg gegen den SK Sturm verpassten die Grün-Weißen gegen den SKN St. Pölten nur aufgrund der schwachen Chancenauswertung einen Kantersieg. Die Hütteldorfer präsentierten sich fast über die gesamten 90 Minuten in einer großartigen Spiellaune und machten insbesondere mit präzisen Wechselpässen über das halbe Spielfeld dem Gegner das Leben schwer. Ein Fragezeichen steht jedoch hinter Mittelfeldmotor Dejan Ljubicic, der knapp vor Spielende aufgrund einer Verletzung vom Platz musste. 

Didi Kühbauer fand gegen das starke Pressing der Linzer in der Vergangenheit immer passende Lösungen und ging in den letzten vier direkten Duellen stets als Sieger vom Platz. So einfach wie beim letzten Aufeinandertreffen, als der SK Rapid zuhause deutlich und verdient mit 3:0 gewann, wird es diesmal jedoch sicherlich nicht werden. Damals musste der LASK auf Abwehrchef Gernot Trauner verzichten und war in der Defensive aufgrund des kurzfristigen Ausfalls völlig indisponiert. Für die Buchmacher ist der LASK in der Favoritenrolle, wir erwarten hingegen eine recht ausgeglichene Partie und trauen es Trainer Didi Kühbauer zu, dass er gegen die Linzer zum fünften Mal in Folge nicht als Verlierer vom Platz gehen wird.