Sportwetten Empfehlungen und Tipps

SK Rapid Wien – Molde FK

UEFA Europa League

SK Rapid Wien – Molde FK

Anpfiff: Donnerstag, 10.12.2020, 18:55 Uhr

Stadion: Allianz Stadion, Wien

Unsere Wettempfehlung

  • Wie viele Tore werden erzielt? Mehr als 2,5
  • Fällt für beide Teams mindestens je ein Tor? Ja
Basiswette
1
X
2
EL
Manchester United
Granada CF
Manchester United - Granada CF
EL
SK Slavia Prag
FC Arsenal
SK Slavia Prag - FC Arsenal
EL
AS Roma
Ajax Amsterdam
AS Roma - Ajax Amsterdam
EL
Villarreal CF
NK Dinamo Zagreb
Villarreal CF - NK Dinamo Zagreb
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Genau wie die Salzburger hat auch Rapid sein „Endspiel“ um den Aufstieg. Im Heimspiel gegen Molde benötigt Rapid einen Sieg – im Idealfall ohne Gegentor. Bei einem 2:1-Sieg Rapids würde etwa Molde wegen der Auswärtstore im direkten Duell aufsteigen. Ein 1:0 oder jeder Sieg mit zwei oder mehr Toren Differenz reicht hingegen dem SK Rapid zum Aufstieg.

Einfach wird es für Rapid jedenfalls nicht, denn mit Molde kommt ein Gegner, mit dem man bereits im Europa League Hinspiel (allerdings auf Kunstrasen und unter schwierigen Reisebedingungen) Probleme hatte und der auf nationaler Ebene seit Ende September bzw. acht Spielen unbesiegt ist. Während Molde keine namhaften Ausfälle zu beklagen hat, fehlen bei Rapid weiterhin zahlreiche Spieler. Allerdings werden Maximilian Hofmann und Taxiarchis Fountas ins Team zurückkehren und die Wiener damit vor allem offensiv schwerer berechenbar machen.

Rapid spielte gegen Hartberg souverän, fuhr mit dem 3:1 einen wichtigen Bundesliga-Pflichtsieg ein, hat allerdings weiterhin defensive Probleme, speziell bei Standards. Seit mittlerweile 13 Pflichtspielen gab es kein grün-weißes „zu Null“ mehr und demnach gehen wir davon aus, dass auch das torgefährliche Molde den Hütteldorfern wieder einschenken kann. Wir tippen auf ein Spiel mit mehreren Treffern und darauf, dass beide Teams über Tore jubeln dürfen. Ob dies für die Wiener schließlich zum Aufstieg reicht, ist demnach fraglich.