Sportwetten Empfehlungen und Tipps

SK Rapid Wien – SK Sturm Graz

Österreich, Bundesliga

SK Rapid Wien – SK Sturm Graz

Anpiff: Freitag, 22.01.2021, 19:00 Uhr

Stadion: Allianz Stadion, Wien

Wettempfehlung:

  • Fällt für beide Teams mindestens je ein Tor? Ja
Basiswette
1
X
2
AUT BL
FK Austria Wien
SV Ried
FK Austria Wien - SV Ried
AUT BL
Admira Wacker
WSG Tirol
Admira Wacker - WSG Tirol
AUT BL
Wolfsberger AC
Austria Klagenfurt
Wolfsberger AC - Austria Klagenfurt
AUT BL
TSV Hartberg
SK Rapid Wien
TSV Hartberg - SK Rapid Wien
AUT BL
LASK Linz
SCR Altach
LASK Linz - SCR Altach
AUT BL
Red Bull Salzburg
SK Sturm Graz
Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Mit einem Bundesliga-Evergreen startet die reguläre Rückrunde der heimischen Liga am Freitagabend. Rapid empfängt Sturm Graz und damit kommt es zu einem Duell zweier „Salzburg-Jäger“, die in der Tabelle jeweils sehr gut dastehen und phasenweise mit sehr guten Leistungen überraschten. Die wohl spektakulärere Statistik weisen aber die „Blackies“ aus Graz auf: Die Mannschaft von Christian Ilzer kassierte in den bisherigen zwölf Bundesligaspielen nur fünf Gegentreffer, womit man die mit Abstand beste Abwehr der Liga stellt. Auswärts sind die Steirer noch ungeschlagen und Torhüter Siebenhandl musste in sechs Auswärtsspielen nur zweimal hinter sich greifen.

Es wird also keineswegs einfach für den zweitbesten Angriff der Liga, der in Hütteldorf beheimatet ist. Noch dazu weil es im grün-weißen Lager zuletzt Ungemach gab: Taxiarchis Fountas sah in einem Testspiel gegen die Admira wegen einer Spuckattacke Rot, wurde für vier Spiele gesperrt. Die offensiven Hoffnungen ruhen bei den Wienern damit noch mehr auf Ercan Kara, der in der laufenden Saison mit sechs Bundesligatoren der treffsicherste Rapidler ist. Allerdings sollte im Frühjahr auch Jungstar Yusuf Demir eine größere Rolle spielen als im Herbst, weshalb man davon ausgehen darf, dass Rapid schwieriger berechenbar sein wird.

Noch dazu trifft Rapid zum Wiederbeginn der Meisterschaft auf einen seiner Lieblingsgegner. Seit Mai 2019 bzw. sieben Spielen hat man gegen Sturm Graz nicht mehr verloren. Auch das letzte Aufeinandertreffen, ein 1:1 in Graz vor damals noch 2.800 Zuschauern, war ein spannendes Duell auf recht hohem spielerischem Niveau. Genau das ist auch diesmal wieder zu erwarten, zumal die beiden Mannschaften durchaus gefestigt sind: Rapid wurde insgesamt variantenreicher, Sturm vor allem defensiv sehr stabil und kompakt, sowie auch im Spielaufbau deutlich besser.

Hier ist in jedem Fall zu erwarten, dass beide Mannschaften zu ihren Torchancen kommen werden. Da Rapid im Heimspiel das Spiel machen sollte, wird Sturm auch immer wieder zu Kontergelegenheiten kommen. Zudem gibt es Ausfälle auf beiden Seiten, die zu Problemen an einzelnen Positionen führen könnten. Bei Sturm Graz etwa ist Amadou Dante gesperrt und mit Trummer und Geyrhofer zwei weitere Verteidiger verletzt, weshalb Ilzer ein wenig improvisieren muss. Gazibegovic wäre der logische Starter anstelle von Dante, während das zentrale Dreieck mit Nemeth und Wüthrich in der Innenverteidigung und Gorenc-Stankovic auf der Sechs gesetzt sein dürfte. Angesichts der Ausgangslage, aber auch aufgrund der zwar wenigen, dafür aber sehr relevanten Ausfälle, tippen wir hier darauf, dass beide Teams über Torerfolge jubeln dürfen.