Sportwetten Empfehlungen und Tipps

Real Madrid – Atletico Madrid

Spanien, Primera División, La Liga

Real Madrid – Atletico Madrid
Derbi madrileño

Anpfiff: Samstag, 12.12.2020, 21:00 Uhr

Stadion: Estadio Santiago Bernabéu, Madrid

Unsere Wettempfehlung

  • Wie viele Tore werden erzielt? Weniger als 2,5
Basiswette
1
X
2
ESP 1
CA Osasuna
Granada CF
CA Osasuna - Granada CF
ESP 1
FC Valencia
RCD Mallorca
FC Valencia - RCD Mallorca
ESP 1
Cadiz CF
CD Alaves
Cadiz CF - CD Alaves
ESP 1
Elche CF
Espanyol Barcelona
Elche CF - Espanyol Barcelona
ESP 1
Athletic Bilbao
Villarreal CF
Athletic Bilbao - Villarreal CF
ESP 1
FC Sevilla
Levante UD
FC Sevilla - Levante UD
ESP 1
FC Barcelona
Real Madrid
FC Barcelona - Real Madrid
ESP 1
Betis Sevilla
Rayo Vallecano
Betis Sevilla - Rayo Vallecano
ESP 1
Atletico Madrid
Real Sociedad
Atletico Madrid - Real Sociedad
ESP 1
Getafe CF
Celta de Vigo
Getafe CF - Celta de Vigo
ESP 1
CD Alaves
Elche CF
CD Alaves - Elche CF
ESP 1
Espanyol Barcelona
Athletic Bilbao
Espanyol Barcelona - Athletic Bilbao
ESP 1
Villarreal CF
Cadiz CF
Villarreal CF - Cadiz CF
ESP 1
Rayo Vallecano
FC Barcelona
Rayo Vallecano - FC Barcelona
ESP 1
RCD Mallorca
FC Sevilla
RCD Mallorca - FC Sevilla
ESP 1
Betis Sevilla
FC Valencia
Betis Sevilla - FC Valencia
ESP 1
Real Madrid
CA Osasuna
Real Madrid - CA Osasuna
ESP 1
Celta de Vigo
Real Sociedad
Celta de Vigo - Real Sociedad
ESP 1
Granada CF
Getafe CF
Granada CF - Getafe CF
ESP 1
Levante UD
Atletico Madrid
Levante UD - Atletico Madrid
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Beide Mannschaften erledigten vor dem prestigeträchtigen Derbi madrileño ihre Pflichtaufgaben in der Champions League. Real Madrid holte die drei benötigten Punkte gegen Borussia Mönchengladbach, das aber dank des Unentschiedens im Parallelspiel zwischen Inter Mailand und Shakhtar Donetsk ebenfalls in der Königsklasse überwintern darf. Atletico Madrid setzte sich in Salzburg mit einem 2:0-Auswärtssieg durch, wobei das Spiel wesentlich knapper war als es das Ergebnis vermuten lässt. Die Salzburger schossen mehr als doppelt so oft auf das gegnerische Tor und scheiterten wieder einmal als dominante Mannschaft an der eigenen Chancenauswertung.

In der spanischen Primera División gab es in der Vergangenheit meist einen Zweikampf zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid um den Meistertitel. Diese Spielzeit sieht man ein gänzlich anderes Bild, denn die Königlichen liegen auf Platz 4 und die Katalanen befinden sich nur im Mittelfeld der Tabelle auf Platz 10. Reals Stadtrivale Atletico Madrid liegt mit 26 Punkten an der Tabellenspitze und ist nach zehn absolvierten Runden noch ohne Niederlage. Die Mannschaft von Trainer Diego Simeone gab lediglich zwei Unentschieden ab. Atletico Madrid ist bekannt für eine äußerst disziplinierte Spielweise. Insbesondere im Spiel gegen den Ball verlangt Coach Simeone eiserne Disziplin und eine hohe Kompaktheit. Die Rojiblancos müssen in der spanischen Liga traditionell wenige Gegentore hinnehmen, was man besonders gut anhand der aktuellen Spielzeit beobachten kann. In den bisherigen zehn Meisterschaftspartien kassierte der slowenische Spitzentormann Jan Oblak erst zwei Treffer – das Torverhältnis lautet 21:2!

Von so einer starken Defensive kann Real-Trainer Zinedine Zidane aktuell nur träumen. In den letzten vier Meisterschaftsspielen holten die Königlichen nur vier Punkte und verloren beispielsweise 1:4 gegen Valencia und 1:2 gegen Alavés. Auch die beiden überraschenden Niederlagen in der Champions-League-Gruppenphase gegen Shakhtar Donetsk kratzten am Image der Madrilenen. Dass nach dem 2:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach nun doch noch das Champions-League-Achtelfinale erreicht wurde, sollte Real Madrid ein wenig Auftrieb geben.

Zinedine Zidane wird eine Niederlage gegen den Stadtrivalen um jeden Preis vermeiden wollen, da ansonsten der Rückstand auf die Tabellenspitze bereits neun Punkte beträgt. Atletico Madrid ist in der spanischen Liga saisonübergreifend seit 26 Partien ungeschlagen und musste in den letzten neun Meisterschaftspartien acht Mal keinen einzigen Treffer hinnehmen. Das Derbi madrileño ist in der Regel keine besonders torreiche Begegnung, was auch die jüngste Statistik untermauert. In acht der letzten zehn Liga-Duellen zwischen den beiden Mannschaften fielen weniger als drei Tore. Aufgrund der Defensivstärke der Gäste empfehlen wir auch diesmal eine „Under-Wette“.