Sportwetten Empfehlungen und Tipps

SK Sturm Graz – NS Mura

UEFA Europa League

SK Sturm Graz – NS Mura

Anpfiff: Donnerstag, 26.08.2021, 21:00 Uhr

Stadion: Merkur Arena, Graz

Unsere Wettempfehlung

  • Handicap 0:1, Tipp 1
Basiswette
1
X
2
EL
Zenit St.Petersb.
Betis Sevilla
Zenit St.Petersb. - Betis Sevilla
EL
Sheriff Tiraspol
Sporting Braga
Sheriff Tiraspol - Sporting Braga
EL
Bor. Dortmund
Glasgow Rangers
Bor. Dortmund - Glasgow Rangers
EL
FC Barcelona
SSC Napoli
FC Barcelona - SSC Napoli
EL
FC Sevilla
NK Dinamo Zagreb
FC Sevilla - NK Dinamo Zagreb
EL
RB Leipzig
Real Sociedad
RB Leipzig - Real Sociedad
EL
FC Porto
Lazio Rom
FC Porto - Lazio Rom
EL
Atalanta Bergamo
Olympiakos Piräus
Atalanta Bergamo - Olympiakos Piräus
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Nach dem 3:1-Auswärtssieg in Murska Sobota steht der SK Sturm Graz bereits mit einem Bein in der Gruppenphase der UEFA Europa League. Nun gilt es, zu Hause eine seriöse Leistung abzurufen und die Pflichtübung abzuschließen. Sturm kann mit breiter Brust ins Rückspiel gehen, denn einerseits wird man fanatische Fans hinter sich haben und andererseits ist man seit dem 1. Bundesliga-Spieltag – einem 1:3 gegen Red Bull Salzburg – unbesiegt. Einige Spieler, wie etwa Kelvin Yeboah, Manprit Sarkaria, aber auch die Abwehr mit David Affengruber und Gregory Wüthrich, präsentieren sich derzeit in bestechender Form und so wird auch das 2:2 gegen die Wiener Austria am vergangenen Wochenende den „Blackies“ keinen Dämpfer geben.

Mura konnte am Wochenende endlich erstmals in der slowenischen Liga anschreiben: Gegen den NK Celje gab es einen 1:0-Heimsieg. Dennoch ist die Mannschaft von Ante Simundza nur Siebter in der Zehnerliga und den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren, wird oberste Priorität haben. In Graz kann man maximal überraschen, aber auch ein Ausscheiden wäre nicht tragisch, da es für Mura dann in der UEFA Europa Conference League weitergehen würde. Für Mura gibt es demnach nur zwei Optionen: Entweder voll angreifen und versuchen, Sturm doch noch ins Wanken zu bringen – oder das Spiel als Bonus sehen und sich womöglich auch aufstellungstechnisch den Fokus auf die Liga zu legen. Da Sturm derzeit eine äußerst intensive Umschaltmannschaft hat, wären wohl beide Optionen für die Grazer vorteilhaft. Mura würde in Graz wohl ins offene Messer laufen, wenn man das eigene Spiel zu offensiv anlegt.

Wir wetten hier auf einen klaren Sieg des SK Sturm Graz und damit auch auf den Einzug in die UEFA Europa League. Für die Steirer wäre es die erste Teilnahme an einer Gruppenphase seit zehn Jahren.