Sportwetten Empfehlungen und Tipps

Wolfsberger AC – SKN St. Pölten

Österreichische Bundesliga

Wolfsberger AC – SKN St. Pölten

Anpfiff: Samstag, 03.10.2020, 17:00 Uhr

Stadion: Lavanttal-Arena, Wolfsberg

Basiswette
1
X
2
AUT BL
FK Austria Wien
SV Ried
FK Austria Wien - SV Ried
AUT BL
Admira Wacker
WSG Tirol
Admira Wacker - WSG Tirol
AUT BL
Wolfsberger AC
Austria Klagenfurt
Wolfsberger AC - Austria Klagenfurt
AUT BL
TSV Hartberg
SK Rapid Wien
TSV Hartberg - SK Rapid Wien
AUT BL
LASK Linz
SCR Altach
LASK Linz - SCR Altach
AUT BL
Red Bull Salzburg
SK Sturm Graz
Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Die abseits.at-Wettempfehlung

  • 3-Weg: Tipp 1.

Der Wolfsberger AC hat beinharte erste Runden in der Bundesliga hinter sich. Die Lavanttaler mussten bereits gegen Salzburg und den LASK ran, verloren beide Spiele mit 1:3, setzten sich zwischendurch aber standesgemäß mit 2:0 in Hartberg durch. Der SKN St. Pölten ist nun der erste Gegner des WAC in der neuen Saison, der in der vergangenen Saison nicht am Meisterplayoff teilnahm. Die Wolfsberger haben hier ganz klar einen Sieg eingeplant und daran sollen auch die verletzungsbedingten Ausfälle von Kofler, Giorbelidze und Schöfl nichts ändern. Der wohl schwerwiegendste Ausfall droht nämlich den St. Pöltenern, die voraussichtlich weiterhin auf Abwehrchef Luan verzichten müssen. Auch der dynamische George Davies könnte weiterhin fehlen.

Gegen Rapid zeigte der SKN, dass man offensiv variantenreicher wurde und dank des israelischen Neuzugangs Dor Hugi auch bei Standards deutlich gefährlicher ist, als in der Vorsaison. Gleichzeitig sah man aber auch große Mängel in der Rückwärtsbewegung, wodurch Rapid immer wieder gezielt kontern konnte. Einzig die Ineffizienz beider Mannschaften verhinderte ein höheres Ergebnis als das 1:2, das es schlussendlich wurde. Die Wolfsberger gelten aber als effiziente Mannschaft und werden speziell in einem Heimspiel die Fehler der Niederösterreicher härter bestrafen, als es Rapid im Auswärtsspiel gelang. Demnach gehen wir hier von einem Heimsieg der Wolfsberger aus, die zuletzt stärkere Gegner als den SKN gewohnt waren.