Wer gewinnt?
Welches Team erzielt das nächste Tor?
Wie viele Tore fallen?
USA - NHL
1
X
2
1
X
2
Tore
mehr
weniger
1
2
1
X
2
1
X
2
Jetzt wetten
7.5
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.
Wer gewinnt?
Basiswette (inkl. OT&Penalty)
Wie viele Tore fallen?
USA - NHL
1
X
2
1
2
Tore
mehr
weniger
1
X
2
1
X
2
1
X
2
5.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
Jetzt wetten
Jetzt wetten
Jetzt wetten
Jetzt wetten
Jetzt wetten
Jetzt wetten
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

So funktioniert die NHL

Wie in den USA üblich, funktioniert die NHL als Franchise-System. Aus Europa kennen wir, zum Beispiel aus dem Fußball, das klassische Relegationssystem, in dem Teams in Ligen unterschiedlicher Leistungsklassen auf- und absteigen können. In der NHL gibt es im Gegensatz dazu 32 fixe Teams. Mit einem neuen Franchise-Team einzusteigen, ist ein teurer und komplexer Prozess, der am ehesten von Erfolg gekrönt ist, wenn man ein bestehendes Team kauft und in die gewünschte Stadt umsiedelt.

Die NHL besteht zurzeit aus 25 US-amerikanischen und sieben kanadischen Teams. Doch hinter diesen Mannschaften steckt noch viel mehr: Die Teams „züchten“ Nachwuchsstars strategisch heran. Über College-Eishockey und die internationalen (vor allem europäischen Ligen) werden die zukünftigen Idole über so genannte „Farmteams“ an die NHL herangeführt. Diese Zweitteams spielen in der American Hockey League (AHL), eine Liga, die wohl für sich schon die zweitbeste Eishockey-Liga der Welt ist.

Eine weitere Besonderheit im amerikanischen Profisport sind die so genannten Drafts. Beim NHL Entry Draft werden die Rechte an ausgewählten Jugendspielern an die 32 Teams verteilt (Draftpick), wobei in jeder Draftrunde die schlechteren Teams zuerst ihre Wunschspieler auswählen, die besten Teams der vergangenen Saison erst zum Schluss. Durch dieses System soll eine gleichmäßig starke Liga langfristig gewährleistet werden.

Die NHL ist traditionell in so genannte Conferences, das sind regionale Unterligen, geteilt. Es gibt die Eastern Conference und die Western Conference. Die Conferences sind zudem in je zwei Divisions geteilt. Gegen Teams aus der eigenen Division trägt man im Grunddurchgang am meisten Spiele aus, gegen jene aus anderen Divisions derselben Conference schon etwas weniger, gegen Teams aus der anderen Conference nur je ein Heim- und ein Auswärtsspiel.

So läuft eine NHL Saison ab

Ein Großteil einer NHL Saison besteht aus der so genannten Regular Season (Grunddurchgang), die von ca. Mitte Oktober bis Mitte April ausgetragen wird. Jedes Team absolviert in der Regular Season 82 Spiele.

Am Ende des Grunddurchgangs bilden sich zwei Endtabellen, eine für die Western Conference, eine für die Eastern Conference. Die drei punktebesten Teams beider Divisions jeder Conference (insgesamt 12 Teams) sind direkt für das Playoff qualifiziert. Die beiden besten noch übriggebliebenen Teams je Conference (insgesamt 4 Teams) bekommen ebenfalls eine Wild Card für das Playoff.

Das Playoff startet nach der Regular Season und endet je nach Anzahl nötiger Spiele ca. Mitte Juni. Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale und Finale werden allesamt nach dem Best-of-Seven Prinzip gespielt. Bis zum Halbfinale (Conference Finale) bleiben die beiden Conferences zudem unter sich. Im großen Finale treten die beiden Conference Sieger um den Stanley Cup, den Siegespokal, an.

So funktionieren NHL Wetten

Nachdem es beim Eishockey und somit auch bei den NHL Wetten kein endgültiges Unentschieden gibt, bei einem Remis geht es in die Overtime, ist die doppelte Chance bei deiner NHL Wette ein heißer Tipp. Du kannst mit einem 1X bzw. X2 einen Sieg deines favorisierten Teams mit der Overtime absichern oder mit 12 darauf wetten, dass jedenfalls ein Team in der regulären Spielzeit gewinnt. Weitere populäre NHL Wetten sind Sieger mit Handicap und die Wetten auf die Gesamttoranzahl.

Die spannendste Wette im gesamten Eishockey ist aber zweifelsfrei deine Wette auf den Sieger des Stanley Cups und somit den Meister der NHL. Aufgrund der ausgeglichen-hohen Qualität in der Liga entschieden oft kleine Faktoren zwischen Titel und Saisonende nach der Regular Season. Deshalb sind die Quoten auf den Stanley Cup Sieger besonders vor Saisongewinn sehr hoch.

Gesamteinsatz:
Gesamtquote:
Quote:
Gesamtquote
Möglicher Gewinn: