Sportwetten Empfehlungen und Tipps

Wolfsberger AC – SK Sturm Graz

Österreich, Bundesliga, Meistergruppe

Wolfsberger AC – SK Sturm Graz
Mittwoch, 21.02.2021, 14:30 Uhr

Mit einem Sieg über den Wolfsberger AC könnte der SK Sturm Graz die Teilnahme an der Meistergruppe praktisch – wenn auch noch nicht theoretisch – fixieren. Aber angesichts der kürzlichen „Antiserie“ gegen den WAC wird das für die „Blackies“ aus der Steiermark kein leichtes Unterfangen. In den letzten vier Spielen konnte Sturm den WAC nie besiegen, erzielte nur einen Treffer, kassierte acht. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in der laufenden Saison endete in einem torlosen Remis. Das Spiel fand als Nachtragspiel bereits im neuen Jahr, vor dem regulären Wiederbeginn der Bundesliga statt.

Seit dem Jahreswechsel konnte Sturm nur zwei volle Erfolge einfahren, hadert aber vor allem an den Auswärtspartien, während man zu Hause seit dem 1. November 2020 ungeschlagen ist. Inklusive Cup waren es seitdem sieben Pflichtspiele im eigenen Stadion, die man allesamt gewinnen konnte. Aber auch bei den letzten vollen Erfolgen konnte Sturm nie vollends überzeugen, mühte sich etwa über die SV Ried, Landesligist Vienna und den TSV Hartberg. In den „großen Spielen“ bei Rapid und beim LASK ging man jeweils als weitgehend chancenloser Verlierer vom Platz.

Der WAC ist als aktueller Sechster auch einer der „größeren“ Gegner und braucht noch einige Punkte, um über dem Strich zu bleiben. Gegen Rapid zeigten die Wolfsberger vor, was aktuell die Devise ist: Defensiv sicher stehen, beinhart in die Zweikämpfe gehen – schönes, kreatives Spiel war gestern. Der volle Terminkalender der Lavanttaler erfordert vor allem kämpferische Tugenden und so ließ Coach Feldhofer auch immer wieder Kreativspieler wie Liendl auf der Bank. Nach der 1:4-Niederlage in der Europa League gegen Tottenham Hotspur werden sich die Kärntner wohl wieder auf Härte und Kompaktheit besinnen, um Sturm die Lust am Spielen zu nehmen.

Es treffen hier somit eine etwas verunsicherte Sturm-Mannschaft, die zuletzt wenige Torchancen herausspielte, und eine möglicherweise leicht überspielte und auf Defensive bedachte Wolfsberg-Elf aufeinander. Diese Faktoren und auch die Tatsache, dass auch das letzte Duell am 17. Jänner keine Tore mit sich brachte, lassen uns von einem torarmen Spiel ausgehen. Wir tippen darauf, dass maximal zwei Treffer fallen.


Die abseits.at -Wettempfehlung:
  • Wie viele Tore werden erzielt? Weniger als 2,5.
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.