Sportwetten Empfehlungen und Tipps

Frankreich – Portugal

International, UEFA Nations League

Frankreich – Portugal

Anpfiff: Sonntag, 11.10.2020, 20:45 Uhr

Stadion: Stade de France, Paris

Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Wettempfehlung

  • Wie viele Tore werden erzielt? Mehr als 2,5

In der Gruppe 3a treffen am Sonntag in der Nations League zwei absolute Spitzenmannschaften aufeinander, die sich den Gruppensieg ausmachen werden. Der aktuelle Weltmeister Frankreich wird auch in den kommenden Jahren bei jedem Großereignis zum unmittelbaren Favoritenkreis gehören, da die Franzosen eine äußerst günstige Altersstruktur im Kader besitzen und neben den arrivierten WM-Gewinnern aufstrebende Talente wie Eduardo Camavinga und Dayot Upamecano nachstoßen. Portugal hat neben einer traditionell starken Abwehr nun auch in der Offensive zahlreiche Weltklassespieler zur Verfügung. Neben Superstar Cristiano Ronaldo kann Trainer Fernando Santos auf Akteure wie João Félix, Bernardo Silva und Bruno Fernandes zurückgreifen. 

Beide Teams starteten mit zwei Siegen gegen Kroatien und Schweden in die Nations League, wobei insbesondere die beiden Leistungen gegen Vizeweltmeister Kroatien beeindruckend waren. Da Frankreich als aktueller Weltmeister zuhause antritt, befindet sich die Mannschaft von Didier Deschamps in der Favoritenrolle. Die Portugiesen werden allerdings nicht einfach zu schlagen sein, was auch das jüngste Freundschaftsspiel gegen Spanien zeigte. Unter der Woche trennten sich Portugal und Spanien mit einem 0:0-Unentschieden, wobei das Ergebnis täuscht, da beide Mannschaften zu zahlreichen Chancen kamen. Cristiano Ronaldo und sein Teamkollege Renato Sanches hatten mit zwei Schüssen an die Unterseite der Querlatte großes Pech. Wir erwarten am Sonntagabend eine unterhaltsame Partie mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten und präferieren daher eine Over-Wette. Die beiden Teams bewiesen immerhin schon in den ersten beiden Gruppenspielen, dass sie wissen wo das gegnerische Tor steht.