Sportwetten Empfehlungen und Tipps

TSV Hartberg – SK Rapid Wien

Österreichische Bundesliga

TSV Hartberg – SK Rapid Wien

Anpiff: Sonntag, 06.12.2020, 14:30 Uhr

Stadion: Profertil Arena Hartberg

Unsere Wettempfehlung:

  • Wie viele Tore werden erzielt? mehr als 2,5
  • Wie viele Tore werden erzielt? mehr als 3,5
Basiswette
1
X
2
AUT BL
FK Austria Wien
SV Ried
FK Austria Wien - SV Ried
AUT BL
Admira Wacker
WSG Tirol
Admira Wacker - WSG Tirol
AUT BL
Wolfsberger AC
Austria Klagenfurt
Wolfsberger AC - Austria Klagenfurt
AUT BL
TSV Hartberg
SK Rapid Wien
TSV Hartberg - SK Rapid Wien
AUT BL
LASK Linz
SCR Altach
LASK Linz - SCR Altach
AUT BL
Red Bull Salzburg
SK Sturm Graz
Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Der SK Rapid Wien verlor unter der Woche in der Europa League gegen den Arsenal FC mit 1:4 und darf sich dennoch Chancen auf den Aufstieg ausrechnen. Beim letzten Gruppenspiel gegen Molde würde ein 1:0-Sieg für das Überwintern im Europacup genügen, was neben den sportlichen Aspekten auch aus wirtschaftlicher Sicht erfreulich wäre. Vor der Partie gegen die Norweger wartet jedoch das Bundesliga-Spiel gegen den TSV Hartberg auf die Hütteldorfer. Nach vier Siegen in Serie gelang der Mannschaft von Didi Kühbauer in den letzten drei Liga-Partien kein einziger Sieg. Nach einem starken 1:1-Unentschieden gegen Serienmeister Red Bull Salzburg setzte es eine unnötige 3:4-Niederlage gegen den Aufsteiger aus Ried. Anschließend kam man im Wiener Derby nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen den Stadtrivalen hinaus, was an der mangelnden Chancenauswertung und am überragenden Austria-Torhüter Patrick Pentz lag. Der SK Rapid wies nach den 90 Minuten unglaubliche 35 Schussversuche auf und hätte auch nach dem Expected-Goal-Modell als Sieger vom Platz gehen müssen. Die xG-Werte fielen mit 4,35:0,64 mehr als nur eindeutig aus.

Didi Kühbauer leistete sich den Luxus im Emirates Stadium zahlreichen Stammspielern eine Pause zu gönnen, da die Entscheidung in der Europa League ohnehin im direkten Duell gegen Molde fallen wird. Mit Ullmann, Hofmann, Arase und Ritzmaier standen nur vier Spieler in der Startelf, die auch beim Wiener Derby das Vertrauen von Beginn an geschenkt bekamen. Die Doppelbelastung sollte demnach beim Auswärtsspiel in der Steiermark kein allzu großes Thema werden. Die Personalsituation bei den Grün-Weißen sieht hingegen nach wie vor problematisch aus. Insbesondere im zentralen Mittelfeld macht sich das Fehlen von Kapitän Dejan Ljubicic stark bemerkbar, zumal mit Dejan Petrovic ein weiterer Zentrumsspieler ausfällt. Zuletzt rückte Marcel Ritzmaier auf die Doppelsechs neben Srdjan Grahovac zurück, was sich allerdings bis dato nicht als ideale Lösung herausstellte. Im Mittelfeldzentrum fehlt zurzeit einfach die körperliche Präsenz und die Hütteldorfer gewinnen zu wenige Bälle beim Gegenpressing in der gegnerischen Hälfte zurück.

Der TSV Hartberg feierte am Wochenende den zweiten Sieg in der aktuellen Meisterschaftssaison. Beim Auswärtsspiel gegen die Admira erwischten die Steirer jedoch einen ganz schwachen Start und lagen bereits nach rund 20 Minuten mit 0:2 zurück. Dank eines umstrittenen Elfmeters kamen die Hartberger noch vor der Pause zum nicht unverdienten Anschlusstreffer. Hartberg-Urgestein Thomas Rotter erzielte nach einem Eckball in der 60. Minute den Ausgleich und der eingewechselte Seifedin Chabbi setzte mit dem Treffer zum 3:2 in der 87. Minute den Schlusspunkt. Die Hartberger zeigten nach dem 0:2-Rückstand eine starke Reaktion, zumal sie nur wenige Tage zuvor beim ÖFB-Cup eine empfindliche 3:5-Niederlage gegen die Wiener Austria hinnehmen mussten. 

Die letzten beiden Pflichtspielergebnisse der Hartberger lassen auf eine torreiche Partie hoffen, zumal auch der SK Rapid aktuell immer für trefferreiche Spiele gut ist. Beide Mannschaften zeigten zuletzt große Probleme in den Defensivreihen, wobei die Hütteldorfer insbesondere bei Standardsituationen schon seit geraumer Zeit extreme Probleme aufweisen. Wir tippen daher auch diesmal auf eine trefferreiche Partie und empfehlen eine „Over-Wette“.